Wildrosensommer von Gabriella Engelmann

 

Autor: Gabriella Engelmann

Verlag: Knaur TB

Seiten: 400

Preis: 9,99€

 

Inhalt 

 

Aurelia die allein erziehende Mutter von zwei Töchtern hatte es in der letzten Zeit nicht leicht. Ihr Mann ist einfach ohne Wort verschwunden. Seit dem fühlt Sie sich einsam und weiß nicht so recht wo sie in ihrem Leben steht. Als ihr dann in einem Bildband das Foto eines wunderschönen Hausbootes auf der Elbe  ins Auge sticht, kommt der Wunsch nach einem schönen Idyllischen Zuhause an Tageslicht.
Als sich kurze Zeit später die Möglichkeit ergibt eben diese Hausboot zu kaufen, reißt Aurelia in München alle Zelte ab und zieht nur ein Wochen später mit ihren Töchtern und Katze Momo auf das Hausboot vor die Tore von Hamburg.
Die Vier- und Marschlande sind für die gelernte Floristin ein wahres Paradies, mit den Rosenhöfen und unendlich vielen Gärten. Doch auch im Paradies gibt es nicht nur Sonnenschein.

 

Meine Meinung

Ich habe mich so wahnsinnig gefreut dieses Buch vorablesen zu kennen.
Ich liebe den Schreibstil von Gabriella Engelmann einfach toll, es liest sich flüssig weg man kann taucht einfach in die Geschichte ein. 
Man fühlt sich an die Elbe versetzt,  geht durch die Straßen spürt die Atmosphäre, sieht die Menschen und Geschäfte, das alles macht neugierig auf die Vier- und Marschlande. Aurelia, ist wie alle Protagonisten von Gabriella einem nach ein paar Seiten so nah als wäre man es selber, man freut  sich mit ihr aber leidet auch mit ihr mit. Es ist ein schönes, leichtes Buch für vergnügliche Stunden. Und trotzdem ein Buch, das man nicht aus der Hand legen mag, weil man einfach wissen möchte, wie es ausgeht.
Wildrosensomer ist anders als die von ihr bekannten "Inselbücher".  Anders auf eine ganz besondere Art. Nix desto trotzt ist Gabriella Engelmann sich treu geblieben. Es war mal wieder wie Urlaub auf Couch.

Ich kann allen das Buch nur empfehlen. 

Ich vergebe 5 von 5 Teekannen!!!

 

Bis Bald Eure Ela